Montag, 19. März 2012

Rezension: Die Flucht

Klappentext:
Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe.
Dort kämpft Ky als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten.
Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg.  Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky  –  sondern auch nach sich selbst.

Meine Meinung:
Ja, das ist wirklich schwierig.
Ich muss sagen, ich bin SEHR enttäuscht. Ich hatte mich so auf diesen zweiten Teil von "Die Auswahl" gefreut und dann sowas. Es ist nicht direkt schlecht, aber halt...langweilig. Ja, das wahrscheinlich. Als erstes ist das Buch schon mal kürzer als der erste Teil, was ich immer ein bisschen komisch finde. Aber da er quasi keine Inhalt hat ist das nicht schlimm. Und das ist wirklich so, wenn man alles zusammenfasst, was im Buch passiert, wäre wahrscheinlich kürzer, als der Klappentext. Ihr seht, sehr schwierig.
Was ich aber wirklich super finde, sind die Charakter. Es kommen ja nicht sonderlich viele vor, aber siesind wirklich toll. Auch, dass Cassia und Ky sich über das ganze Buch eigentlich immer anderer Meinungen sind, find ich super. Sie sind natürlich froh, sich wieder zu haben, aber Cassia will ja zu den Rebellen, Ky hingegen will ja eben NICHT, dass Cassia dahin findet. Ich mag Ky ja sowieso super doll :)
Leider konnte mich auch der Schreibstil irgendwie nicht ganz so begeistern, wie beim ersten Teil. Sehr schade...
Nur meine Sympathien für alle Personen haben mich gerettet. Außer Cassia, die hat mich irgendwie schon ganz früh verlassen. Ich meine, WIE KONNTE SIE NUR KYs KOMPASS WEGGEBEN?! Echt, das fand ich schrecklich. Und das nur, damit sie Xanders Tabletten behalten kan, die übrigens auch noch giftig sind. SO BLÖD. Ich dachte, Ky wäre ihre große Liebe?! Naja, vielleicht bin auch einfach nur ich blöd, dass ich das nicht verstehe. Xander mag ich übrigens gar nicht.Ich weiß gar nicht genau, warum, aber er ist mir unsympathisch...


Schreibstil:  ☺☺☺ (3/5)
Charaktere: ☺☺☺ (3,5/5)
Spannung:   ☺☺(2/5)
Humor ☺☺(2,5/5)
Originalität: ☺☺ (2/5)

Gesamt: ☺☺ (2,5/5) 
Ich kann nur hoffen, das der letzet Teil alles wieder rausreißt. Das muss er einfach, obwohl ich auch sagen muss, dass mir das Cover schonmal gar nicht gefällt. :(

Kommentare:

  1. Hey, ich muss sagen, dass ich das Cover eigentlich sehr passend fand, da sich der Band ja auch darum dreht, dass Cassie "aus der Gesellschaft ausbricht" um wieder mit Ky zusammen zu sein, doch den Rest des Buches fand ich sehr enttäuschent, zumal wegen mangelndem Inhalt und zum anderen wurde mir Cassie auch von Kapitel zu Kapitel unsympatischer, ich weiß nochnicht einmal genau woran das liegt, aber sie ist mir irgendwie am Ende viel zusehr auf die Revolution konzentriert. Mit kommt es vor als würde sie diese Ky mit der Zeit vorziehen... :( Was ich persönlich auch sehr schade fand, war die Tatsache, dass Ky es nicht geschafft hat sich Cassie weiter zu öffnen, obwohl er im ersten Teil in diese Richtung eigentlich gute Fortschritte gemacht hatte... :(
    Xander war mir ziemlich sympatisch, da er alles für Cassie opfern würde obwohl sie ihn (zumindest in meinen Augen) nur ausnutzt um ihre Ziele zu erreichen... :(
    Alles in allem hat mir der erste Band sehr gut gefallen, der zweite hingegen war mir viel zu vorhersehbar und ich fand die Charktere auch nicht mehr so ansprechend wie im ersten Teil.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es auch sehr schade, dass diese ganze Revolutions-Sache für Cassia SO wichtig wird. Ich versteh sie da einfach nicht ganz. Sie gibt ihr Leben quasi für Ky auf, nur um sich dann wieder von ihm zu trennen, weil er und sie sich mit der Steuermann-Sache nicht einig werden? Ich denke einfach, die beiden haben füreinander viel zu viel geopfert um es wegen so etwas zu verlieren.
      Klar will Cassia nur, dass sie ganz legal mit Ky zusammen sein kann und alles, was ich irgendwie auch verstehe, aber sie wird so dickköpfig und bezieht Ky gar nicht mehr wirklich ein.

      Mhh...mir ist das ja fast ein bisschen peinlich, dass sich jemand meine alten, kurzeb, unausführlichen Rezensionen durchliest^^
      Ich muss die alle mal überarbeiten...

      Löschen
    2. ja, das Gefühl hatte ich auch beim lesen des Buches, das ist auch der Grund, warum ich mir nicht sicher bin, ob ich den dritten Teil noch lesen werde... Mal sehen...

      :) Muss dir nicht peinlich sein, ich finds schön mal ehrliche und klare Meinungen zu lesen. Damit kann ich viel mehr anfangen, als mit diesem unklaren drumrumgerede in den Artikeln die ich sonst immer im Internet finde... :)

      Löschen
    3. also ich werde mir den dritten Teil auf jeden Fall kaufen, aber auch nur, weil ich wirklich die Hoffnung habe, dass er es nochmal rausreißt. Außerdem stehen dann alle drei Teile in meinem Bücheregal und das sieht einfach schöner aus^^

      Jaaa. Ich weiß nicht, mit dem Text an sich bin ich ja ganz zufrieden, aber noch ein paar zusätzliche Infos zum Buch finde ich immer noch ein bisschen besser :)

      Löschen