Freitag, 2. August 2013

Monatsrückblick - Juli 2013


Gelesene Bücher: 6
Gelesene Seiten: 2328
Ø Seiten pro Tag: 75
Neue Bücher: 6

Hahaha, jaa. Das war wohl nichts. 
Ich muss sicherlich nicht sagen, dass das ein relativ schlechter Monat war, oder? Aber das muss ja auch mal sein, also ist das nicht so schlimm. Jetzt weiß ich wenigstens die guten Lesemonate zu würdigen :)
Ich hab mich einfach lange Zeit nicht wirklich nach Lesen gefühlt (Tue es eigentlich immer noch nicht.) und hab deshalb einfach nicht gelesen...

Mein Sub ist wahnsinnig geschrumpft diesen Monat, obwohl ich genauso viele Neuzugänge hatte wie gelesene Bücher. Das liegt daran, dass ich mich von vielen meiner SuB-Bücher getrennt habe - ein paar vertauscht, ein paar verkauft. Gegen das Verkaufen habe ich mich immer ein bisschen gesträubt, aber letztendlich bekomme ich dasfür Geld von dem ich Bücher kaufen kann, die ich dringender lesen will - das ist ja eigentlich nichts schlechtes :D



Gelesen:
1. Naomi and Ely's No Kiss List - David Levithan, Rachel Cohn (230) 2/5
2. The Perks of Being a Wallflower - Stephen Chbosky (230) 4/5
3. Dark Angels' Summer - Kristy, Tabita Lee Spencer (480) 1/5
4. Jane Eyre - Charlotte Brontë (591) 4/5
5. Night School-Du darfst niemandem trauen - C. J. Daugherty (464) 3/5
6. Der Venuspakt - Jeaninne Krock (333) 3,5/5


Neu:
The Immortal Rules ☺
Harry Potter and the Half-Blood Prince ♥
Flamingos im Schnee ☺
Die Erwählte ☺
Skulduggery Pleasant  2 ☺
Urbat - Der verlorene Bruder ☺

☺getauscht, ♥ geschenkt


highlights: 

Diesen Monat hatte ich kein Buch mit einer 5 Sterne Bewertung, aber The Perks of Being a Wallflower hat mir trotzdem total gut gefallen! Ich denke, es ist eines dieser Bücher, was jeder lesen und mögen kann. Jane Eyre war aber auch richtig schön :)

Flops:

Dark Angels' Summer war auf jeden Fall ein Buch, dass ich seit Langem mal wieder richtig schlecht fand. Aber leider hab ich diesen Monat auch sonst eher nicht so berauschende Bücher gelesen.
Naomi and Ely war zwar teilweise ganz nett, aber an sich irgendwie nicht wirklich gut. Und Night School fand ich zwar nicht wirklich schlecht, aber schon ein bisschen enttäuschend.



Will im aUguST gelesen werden: 

Weil ich grade nicht so viel lesen möchte (warum sollte ich mich dazu zwingen?) nehme ich mir auch nicht wirklich irgendwelche Bücher vor zu lesen. Ich habe so meine Favoriten, aber das kann sich ja auch noch ändern.
Da ich mit meinem Project 10 Books fertig bin, darf ich wieder Bücher kaufen und selbst wenn ich auch dazu im Moment nicht wirklich Lust habe, werde ich bestimmt das ein oder andere Buch finden, was mich anspricht :)

Irgendwelche Vorschläge?



Kommentare:

  1. Vorschläge sind für mich ja IMMER John-Green-Bücher :D
    Und ja, "Der Märchenerzähler" ist sooooooo toll!!! Ich hatte es als Bibo-Buch, wollte es aber auch unbedingt selber haben und jetzt hab ich es endlich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. John green hab ich ja alle schon gelesen :D

      Und bei Der Märchenerzähler war das bei mir genauso! Zum Glück hab ich es dann mal zu Weihnachten bekommen *_*

      Löschen
  2. Schön, dass dir The Perks of Being a Wallflower gefallen hat. ;)
    Ich finde 6 Bücher im Monat eigentlich ganz gut, liegt aber vielleicht auch daran, dass ich eher eine der nicht so schnellen Leser bin. :D Wie viele Bücher liest du denn sonst so durchschnittlich pro Monat?

    Liebe Grüße. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 6 Bücher ist bis jetzt mein Tiefpunkt^^ Ich weiß auch nocht, woran das liegt, aber dieses Jahr lese ich relativ viel :) so 10-12 lese ich schon...

      Löschen
  3. Ich habe eine Award für dich :)
    Schau hier: http://buntespergament.blogspot.de/2013/08/award.html
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen