Freitag, 20. Juni 2014

Rezension: Everything leads to you


Titel:
Everything leads to you

Autor: 
Nina LaCour

Verlag:
Dutton

Seitenzahl:
320

Preis:
13,10€


 
A wunderkind young set designer, Emi has already started to find her way in the competitive Hollywood film world.
Emi is a film buff and a true romantic, but her real-life relationships are a mess. She has desperately gone back to the same girl too many times to mention. But then a mysterious letter from a silver screen legend leads Emi to Ava. Ava is unlike anyone Emi has ever met. She has a tumultuous, not-so-glamorous past, and lives an unconventional life. She’s enigmatic…. She’s beautiful. And she is about to expand Emi’s understanding of family, acceptance, and true romance.

Irgendwann bin ich bei goodreads durch Zufall auf die Seite dieses Buches gekommen. Es war wie Liebe auf den ersten Blick: Das Cover, die Kurzbeschreibung, die bisherige Bewertung. Alles hat gestimmt und Everything leads to you ist sofort auf meine Must-Have-Liste gewandert. Seit Langem war ich nicht mehr so gespannt auf eine Neuerscheinung im Contemporary Genre. Und ja, was soll ich sagen? Es hat sich so gelohnt!

Der eindeutig stärkste Aspekt in Everything leads to you ist Emi, sie ist eine der sympathischsten Protagonistin, die ich dieses Jahr lesen durfte!
Emi ist 18 Jahre alt und arbeitet als Praktikantin als Set Designer eines Filmes. Ihre Liebe zu Filmen war regelrecht ansteckend und ich werde ab jetzt die Raumausstattung in Filmen nie wieder so sehen wie vorher. Es war so faszinierend zu lesen, wie sie über das Einrichten von Räumen nachdenkt; und was ein einfaches Zimmer dadurch über eine Person aussagen kann. 
Sie kümmert sich um all diese Kleinigkeiten, die in einem Film nie auffallen, aber unterbewusst Persönlichkeit in Charaktere bringen und es hat unglaublich viel Spaß gemacht Emi dabei über die Schulter zu gucken. 
Außerdem ist sie zwar sehr talentiert in dem, was sie tut, ist aber trotzdem erst ein Teenager, also unerfahren. Manche Fehler muss sie akzeptieren, für andere Sachen muss sie selber einstehen.
Es ging gar nicht anders, als sich ein bisschen in die Filmindustrie zu verlieben :)

Einer der ausschlaggebenden Punkte, warum ich das Buch SO DRINGEND haben wollte, war, dass es Glbt ist. Und zwar geht es endlich mal um Mädchen! Ist das nicht revolutionär?
Emi ist also lesbisch, allerdings ist das Buch keine Coming-Out-Story. Ihre Sexualität ist einfach Teil von Emis Charakter, es wird nicht viel darüber gesprochen, weil es einfach so normal und natürlich für sie ist. 

Das Einzige, was meine Begeisterung ein wenig gedämpft hat, war Ava. Sie ist jemand, den man mag oder eben nicht. Ich denke, sie hat eine sehr realistische Persönlichkeit und das mochte ich schon wieder an ihr. Trotzdem kam ich mir ihrer Art teilweise nicht ganz zurecht. Manchmal war sie ruhig und manchmal hatte sie Wutanfälle, die ich nicht ganz nachvollziehen konnte. Auch hätte ich sehr gerne noch mehr über ihre Familie erfahren, weil ich denke, das hätte erklärt, warum Ava so ist, wie sie ist.
Wer ein leichtes, wundervolles Buch für den Sommer sucht, der kann mit Everything leads to you
absolut nichts falsch machen. Emi ist eine äußerst angenehme Protagonistin, und auch wenn man den einen oder anderen Charakter dafür nicht so sehr mag, kann man das Buch dadurch sehr genießen. Ohne Probleme wird man in die Welt der Filme gezogen und verbringt ein paar sonnige Stunden in Hollywood. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass jemand dieses Buch überhaupt nicht mögen könnte und es ist der perfekte Kandidat um es in einem Rutsch durchzulesen.


Kommentare:

  1. Das Buch hat mich wegen des Covers auch schon echt lange angesprochen! Ich bin froh endlich mal eine Rezension dazu lesen zu können :D Danke, hat mir sehr geholfen, das werde ich mir dann wohl auch bald zulegen <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab dazu auch noch gar keine anderen Rezensionen gesehen, was mich eigentlich ein bisschen wundert..
      Das Buch kann ich dir aber echt nur empfehlen, es ist super schön geschrieben und ja, dieser Movie Teil war richtig interessant :D

      Hahaha, ich bin sehr froh, dass ich dir helfen konnte^^ Hoffentlich magst du es dann nur auch genauso wie ich :)

      Löschen
  2. respekt, dass du noch so zum lesen kommst! :D ich schließe mich dem kommentar über mir an, wenn geld überbleit wird das wohl ein neuzugang im regal :)
    ich habe eben mal wieder meinen alten blog ausgegraben und meine blogliste durchforstet - würde mich sehr freuen wenn du mal vorbeischauen würdest! http://aimingtoseetheworld.blogspot.de/ :)
    auf dem alten blog habe ich den wechsel erzählt http://stuffoftheworld-leni.blogspot.de/2014/06/falls-noch-jemand-zuhort.html :)
    viel liebe an dich xx

    AntwortenLöschen
  3. Das ist auch wieder ein Buch bei dem ich einfach nur sagen kann: Booktube made me buy it!
    Es tönt so unglaublich gut und es gab SO viele Leute die davon geschwärmt haben, es musste einfach auf meinen Wunschzettel (wo es dann auch nicht lange blieb...)
    Und jetzt wartet es auf meinem SuB. Old Story ^^
    Tolle Rezension, ich bin auch schon so gespannt auf ein Buch bei dem es endlich mal normal ist, wenn der Hauptcharakter Homosexuell ist.
    xx
    Rin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha 'Booktube made me buy it' wären bei mir wahrscheinlich 90% meiner Bücher xDD
      Oh nein, lass dieses Buch nicht auf dem SuB liegen! Lies es! Sofort!!! xD Nee, ernsthaft, es lohnt sich extrem^^

      Löschen
  4. danke nochmal fürs ausleihen :) muss dir wirklich recht geben, das liest sich so schnell und locker leicht und eigentlich kann man es gar nicht schlecht finden, allerdings muss man auch aufpassen, dass es nicht nur so an einem vorbeiplätschert XD aber ich habs ja auch an einem Tag durchgelesen haha.

    AntwortenLöschen