Dienstag, 4. Dezember 2012

Rezension: In deinen Augen

Deutsche Aufmachung
Original
Titel:
In deinen Augen
(Original: Forever)

Autorin:
Maggie Stiefvater

Verlag:
Script5

Seitenzahl:
496

Preis:
18,90€






Klappentext:


Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace Rückkehr aus dem Wald. Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel seine Familie zu retten. Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.




Cover und Titel:



Die Cover der gesamten Reihe sind natürlich wunderschön, sehr kitschig, aber wunderschön, und so ist es natürlich bei diesem Buch auch. Besonders wenn alle Bücher nebeneinander stehen ist das ein wunderbarer Blickfang im Bücherregal. 
Mit "In deinen Augen" vervollständigt sich ja auch der ganze "Satz" der Bücher 'Nach dem Sommer ruht das Licht in deinen Augen', als Idee finde ich das wunderbar, aber ich finde leider nicht, dass ''In deine Augen'' an sich so gut passt. Es wird schon ein paar Mal darauf angespielt, aber dann bezieht sich das eher auf Beck und der ist wahrscheinlich hier eher weniger gemeint. Andererseits haben ja Sams Augen für die Geschichte eine sehr große Bedeutung, allerdings für die ganze Reihe und nicht speziell den letzten Teil.



Meine Meinung:



Fangen wir am besten gleich mit den Sachen an, die mir nicht gefallen haben. 
richtig, die nicht vorhandene Spannung. Ich habe das Buch innerhalb von vielleicht 3 Wochen gelesen, einfach, weil ich zwischendrin eine 2-wöchige Pause eingelegt habe. Ich hatte mir so gewünscht, dass dieses Buch das beste Buch der Serie wird und irgendwo war es das auch, aber irgendwie dann halt auch wieder nicht. 
Es geht leider viel zu wenig um Isabelle und Cole, was die Geschichte meiner Meinung nach sehr streckt und nicht voran bringt. Es geht viel zu sehr um Sam und Grace und ich wurde einfach meine Meinung nicht los, dass die beiden einfach richtig langweilig und kitschig sind. 
Es gibt tatsächlich ein, zwei schöne Szenen aus Coles Sicht oder Isabells, aber bei weitem nicht so viele, um einen bei der Stange zu halten. Nach Ruht das Licht habe ich mir wirklich erhofft, dass die beiden zusammen kommen und davon gibt es auch Andeutungen, aber das Ganze wirkt immer so traurig uns aussichtslos, dass es einem richtig weh tut! Man hat das Gefühl, dass die beiden niemals Glücklich sein werden. 
Also gut, ich habe mich bis kurz vorm Ende durchgequält, wollen wir es dabei belassen, weil ich das Ende wirklich grandios fand! 
Ich denke, nein ich weiß, dass es nicht jedem gefallen wird, weil es sehr offen und melancholisch ist, aber ich mochte das wirklich sehr. 
Ich habe genug von Büchern, bei denen alles immer gut ausgeht und dieses hier ist wirklich nicht so. Es bleiben viele Fragen offen, die einen wirklich wünschen lassen, es gäbe noch einen vierten Teil. Und sogar ich als offizieller Nicht-Grace-Fan, finde es irgendwie schade, dass sie letztendlich ein Wolf bleiben wird. 
Allerdings hat mich -natürlich- das Ende von Cole und Isabelle noch viel mehr fertig gemacht! Ich musste weinen, ich war verzweifelt, ich war wütend, ich war traurig und dann musste ich wieder lachen. Es ist zum einen der Abschied von Isabell, aber auch was mit Cole auf der Jagd passiert, besonders das. 
Dadurch, dass man gegen Ende wirklich merkt, dass nicht alle Fragen geklärt werden und es ein offenes Ende geben muss, liest es sich auch gleich viel besser. Ich fand, es wurde dadurch nahezu spannend, aber zumindest habe ich an den Seiten geklebt. Das liegt aber auch an dem wirklich wunderbaren Schreibstiel von Maggie Stiefvater, den ich so bewundere. Sie schafft, diese traurige, melancholisch Stimmung, in die man regelrecht versinkt, während man liest. Besonders, wenn es draußen so kalt ist, liebe es solche Bücher. 

Originalität: ♥♥♥♥ (4/5)
Schreibstil: ♥♥♥♥ (4,5/5)
Charaktere: ♥♥♥♥ (4,5/5)
Spannung: ♥♥ (2/5)
Humor: ♥♥♥ (3/5)
Tiefgang: ♥♥♥♥ (4/5)


Fazit:


Es ist wirklich Schade, dass das Buch nicht die ganze Zeit so wundervoll fesselnd war, wie am Ende, den das hätte ich mir für diese Bücher sehr gewünscht. Ich bin schon ein wenig traurig, dass die Wölfe von Mercy Falls jetzt Geschichte sind und obwohl auch Ruht das Licht nur 3,5 Herzen bekommen hat, zählt diese Reihe wirklich zu einer meiner liebsten Trilogien.

♥♥♥

Kommentare:

  1. JAAAA Im Bücherregal ist das immer SEHR schön nicht? :)))

    ich fand Buch 1 eigentlich am besten, das andere war .. nur noch schlecht :D
    und das Ende war spannend? :O Das hab ich glaub ich verschlafen :DDDD
    aber das mit COle und Isabell hab mich soooo aufgeregt und offene Enden mag ich ja mal gar nicht, aber ich liebe das COver *___________________________________* obwohl das original auch hübscho ist :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Band eins war schon irgendwie am besten, aber band zwei hatte Isabelle und Cole :D
      Nee, ich fand es wirklich spannend und ich mochte das Ende :D

      Löschen
    2. Ja die sind echt cool, aber der Sam/Grace Anteil an Band zwei war tödlich!
      Ich fands irgendwie unnötig :D Ich weiß nicht - ich bin nicht so Wolf Fan, aber als der dann vermeintlich verreckt war, dachte ich echt so : ne das kann doch nicht sein? :O

      Löschen
    3. Das stimmt natürlich auch... -.- Die beiden sind einfach so langweilig...
      Ich weiß, dass du es unnötig fandest, aber ich mochte es trotzdem.
      Ich saß echt vor dem buch und hab gedacht 'Scheiß Cole, warum lässt du dich verdammt ncomal umbringen?!!!!?!?!?!'
      und dann hab ich so weiter gelesen und plötzlich ruf der isabelle an und erst dachte ich, das ist vielleicht nur ne nachhricht von ihrem AB und dann war das WIRKLICH Cole und ich dachte nur 'Alter Cole?! Warum lebst du jetzt wieder,scheiße, ich dachte, u bist tod. Du Ar*** , du musst doch jetzt tot sein!!!'
      :D

      Löschen
    4. ich bin wirklich mal eingeschlfen als ich das gelesen habe :D
      kann aber auch dran gelegen haben, dass ich in der zeit sehr wenig schlaf bekommmen habe :DDDD
      ist einfach so, da stirbt mal einfach der beste Chara weg :O
      und dann doch nich, das fand ich sooo unnötig -.-

      Löschen