Dienstag, 19. März 2013

Rezension: Ewiglich die Sehnsucht

Titel:
Ewiglich die Sehnsucht
(Everneath)

Autor:
Brodi Ashton

Verlag:
Oetinger

Seitenzahl:
380

Preis:
17,95€






Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen... Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen. Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren. Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie.





Das deutsche Cover ist so hübsch! Vor allem finde ich, dass es die letzten Abschnitte des Buches perfekt wiedergibt. Genauso ist es eigentlich mit dem Titel, denn die Sehnsucht ist eigentlich das was Jack und Nikki im Ewigseits noch verbindet. 
Das Original mag ich eigentlich auch, aber es passt nicht wirklich zum Buch. 'Everneath', also das englische Ewigseit ist natürlich super als Titel, denn darum geht es ja die ganze Zeit im Buch.


Man muss schon sagen, die Handlung von Ewiglich ist jetzt nicht wirklich berauschend. Es passiert nicht viel und auch nichts neues. Der Plot ist ganz schon, aber nicht atemberaubend. 
Allerdings finde ich, dass das Buch diese schöne Stimmung hat. Obwohl Nikki die Zeit abläuft und sie verzweifelt ist, hat das Buch trotzdem so eine frische Atmosphäre. Und trotzdem noch diesen melancholische Touch. Das mochte ich so gerne an dem Buch, aber um ehrlich zu sein, war es das auch schon. 
Das Buch ist nicht schlecht, nur ziemlich ruhig, finde ich. Aber es wäre einfach schöner gewesen, wenn ab uns zu ein bisschen mehr Spannung aufgekommen wäre. 

Die Charaktere im Buch sind mir im Laufe des Buches nicht ans Herz gewachsen, ich hab keine Beziehung zu ihnen aufgebaut. Sie sind mir nicht direkt unsympathisch, aber mehr auch nicht. 
Nikki mochte ich noch am meisten, besonders, weil sie sich nicht wirklich zwischen Jack oder Cole entscheiden wollte oder musste. Jack war schon immer ihre große Liebe und durch ihn kommt sie ja auch erst zurück. 
Jack war auch ganz süß, aber ich hab nicht wirklich etwas über ihn erfahren. Allerdings versucht er bis zum Schluss für Nikki zu kämpfen und das Opfer, dass er letztendlich bringt, berührt einen irgendwie schon. 
Oder besser, sollte einen berühren - denn das Ganze wirkt manchmal so unrealistisch, dass es einen gut kalt lassen kann. 
Cole ist noch der interessanteste Charakter, da er nicht nur der Gegenspieler ist, sondern auch in Nikki verliebt. Ich mochte es, dass er wirklich für sie empfunden hat, aber nie groß darüber gesprochen hat. Dadurch, wurde die Dreiecksbeziehung erträglicher. 

Dass die Orpheus und Eurydike Geschichte aufgegriffen wurde, hat mir auch gut gefallen, denn das ist etwas relativ 'unverbrauchtes'. Trotzdem finde ich, dass wenn die Personen im Buch die Geschihcte kennen, schon schneller auf eine 'Lösung' hätten kommen können, besonders Nikki.


Originalität: ♥♥♥♥ (4/5)
Schreibstil: ♥♥♥♥ (4/5)
Charaktere: ♥♥♥ (3/5)
Spannung: ♥♥ (2,5/5)
Humor: ♥♥ (2,5/5)
Tiefgang: ♥♥♥♥ (4/5)



Ewiglich hat mir irgendwo schon gefallen, hat aber noch einige Schwachstellen und Makel und ich bin mir nicht sicher, ob ich die Reihe weiter verfolgen werde. 
Auf jeden Fall ist es ein gefühlvolle Geschichte, die wieder ein bisschen Mythologie aufgreift. Und wem es nichts ausmacht, wenn die Handlung eher ruhig ist, dem wird das Buch bestimmt gefallen. 
Für mich war es nur ein bisschen zu ruhig. 





Kommentare:

  1. Das ist ja noch direkt gnädig :D
    aber es war schlimm! liest du den 2. noch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also SO schlimm war das Buch auch nicht xD
      Ich bin nich besonders gnädig...eigentlich gar nicht :D

      Wenn mir mal ganz ganz langweilig sein sollte und alle anderen Bücher der Welt verschwunden sind...vielleicht^^

      Löschen
    2. naja, aber so nichtstsagend :D

      also nicht :D

      Löschen
  2. Hm, bei mir liegt "Ewiglich" noch auf meinem SuB und es ist echt seltsam,
    denn zu Beginn habe ich fast nur positive Rezensionen gelesen und jetzt mischen sich die ersten nicht ganz so guten darunter..

    Bin mal gespannt, wie es mir gefällt ;D!

    Schönen Blog hast du!

    LG Clärchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt, das ist mir auch aufgefallen...aber ich glaube, bei dem Buch ist es einfach geschmackssache... :D

      Dankeschön :)

      Löschen