Sonntag, 3. März 2013

Rezension: Mind Games


Titel: 
Mind Games

Autor:
Kiersten White

Verlag:
HarperTeen

Seitenzahl:
256

Preis:
9,90€





Klappentext:


Two sisters, bound by impossible choices, are determined to protect each other—no matter the cost.

James's frozen face melts into a smile. "Do you want to know the trick to getting in trouble under the watchful eye of a psychic?"
I think of the nailed-shut windows. I think of Clarice. I think of the two, the two, the two who are now zero. Tap tap. "Yes, I absolutely do."
"Don't plan it. Don't even think about it. The second you get an inkling of what you could do, do it then. Never plan anything ahead of time. Always go on pure instinct."
I smile. "I think I can do that."




Cover und Titel:


 Sowohl Cover als auch der Titel passen bei diesem Buch einfach perfekt.
Das Cover ist nicht nur wunderschön, sondern zeigt auch, wie die Geschichte aufgebaut ist: Es setzt sich auch vielen verschiedenen Puzzleteilen zusammen und ergibt am Ende ein ganzes Bild. Diese Idee finde ich total schön, weil das Buch selber sich auch aus einzelnen Puzzleteilen besteht.
Der Titel Mind Games ist auch toll gewählt, denn es ist genau das, was mit Fia, Annie und den anderen Mädchen versucht wird zu machen - Große Kompliment an den Verlag!



Meine Meinung:


Wow, ich hätte echt nicht damit gerechnet, dass mir das Buch so gut gefallen würde. 
Ich wusste nicht so wirklich, was mich hier erwarten würde, denn ich kenne nur Flames 'n' Roses von der Autorin und die einzige Information die ich über dieses Buch hier hatte war, dass es komplett anders ist als Flames 'n' Roses. Ich hab mir nicht den Klappentext durchgelesen, bevor ich zu lesen begonnen habe, war also vollkommen unvorbereitet und wollte mich einfach mal überraschen lassen. 

Ich hatte überhaupt keine Probleme in das Buch reinzukommen. Ab den ersten Seiten ist man mitten im Geschehen und wird regelrecht und die Handlung hineingeworfen - das hat mir sehr gut gefallen! Das Buch hat nur 250 Seiten und die wollte nicht nicht mit langen Einführungen verbringen. Aber nein, stattdessen legt Fia gleich los und knockt erstmal 3 erwachsene Männer aus. Von Langerweile am Anfang kann hier also wirklich gesprochen werden.

Das Buch ist, finde ich, ziemlich komplex aufgebaut. Es gibt einmal Fia und Annie, die Schwestern, als unterschiedliche Erzähler. Zusätzlich wechselt sich aber immer ein Kapitel aus der Gegenwart mit einem Kapitel aus der Vergangenheit ab. Man hat also ein Kapitel aus Fias Sicht in der Gegenwart, danach ein Kapitel aus Fias Sicht von vor 7 Jahren, dann folgt ein Kapitel aus Annies Sicht aus der Gegenwart und ein Kapitel aus Annies Sicht vor 5 Jahren. Die Kapitel aus der Vergangenheit nähern sich also immer mehr der Gegenwart an. 
Es ist wirklich witzig, wenn man bedenkt, dass das Buch in der Gegenwart eigentlich in drei Tagen spielt, denn durch die Kapitel in der Vergangenheit wird das ganze aber gestreckt. 
 Allerdings war das wirklich toll, denn so mussten nur selten irgendwelche Umstände erklärt werden - sie haben sich in der Vergangenheit einfach selber erklärt. 

Der Schreibstil von Kiersten White hat sich in Mind Games auch ein ganzes Stück verändert. Er ist nicht mehr ganz so locker und lustig wie in Flames 'n' Roses - stattdessen wird er ein wenig erster und sachlicher, aber das hat hervorragend zur Geschichte und besonders auch zu Fia gepasst. 
Ich finde, von der Art her ähnelt der Schreibstil ein bisschen dem von Tahereh Mafi. Er ist nicht ganz so krass, aber es geht in diese Richtig, wenn ihr also so einen Schreibstil mochtet, werdet ihr auch bei Mind Games kein Problem haben. 
Allerdings ist er eben gewöhnungsbedürftig und ich kann mirvorstellen, dass man damit auch seine Schwierigkeiten haben kann. 

Fia und Annie sind unsere beiden Protagonisten. Ich muss gestehen, dass ich Fia ein bisschen interessanter fand. Nicht unbedingt netter, aber interessanter. Ich mochte sie als Charakter mehr, denn sie ist sehr selbständig und kick-ass (in Ermangelung eines besseren deutschen Wortes). 
Fias Begabung ist nicht so wie die der anderen Mädchen an der Schule und ich mochte die Idee von ihren perfekten Instinkten. 
Fia ist ein wirklich starker Mensch, hat aber trotzdem noch ihre Grenzen und wird sozusagen zur Schwäche gezwungen. 
Dadurch dass Keane Annie 'gefangen' hält, hat er Macht über sie, was sie eigentlich nicht zulassen will. Ich glaube aber, dass ich Fia auch aus dem Grund ein wenig mehr mag, weil sie mehr draußen ist. Annie kommt ja nie groß raus und Fias Kapitel sind einfach mit mehr Action verbunden.

Annie ist die ältere von der Beiden und wird als Druckmittel gegen Fia benutzt.
Annie ist blind, hat aber die Begabung die Zukunft in Visionen zu sehen - diese Visionen sind also die einzigen Gelegenheiten, in denen sie ihre Schwester oder auch sich selbst sehen kann. 
Annie ist sehr viel ruhiger als Fia und bildet einen wunderbaren Gegenpol zu ihr. Ich mochte die Beziehung der beiden zueinander. Beide sind dafür da, die jeweils andere zu beschützen auch wenn das beide bis in die tiefste Verzweiflung treibt.

Was ich auch wirklich gut fand war diese Dreiecksbeziehnung oder überhaupt Liebesgeschichte in dem Buch. Ihr habt richtig gehört, ich mochte die Dreiecksbeziehung! 
Das liegt vor allem daran, dass ich immer noch nicht ausmachen kann, ob da jetzt eine Liebesgeschichte im Buch war oder nicht. Oder ob der Fokus darauf gelegt wurde oder nicht. Denn eigentlich denkt Fia weder groß über James noch über Adam nach. 
Am Ende habe ich das Gefühl, dass sie sich mehr oder weniger mit James abgibt. Auf der einen Seite sagt sie sich, dass sie jemanden wie Adam nicht verdient und nie ein Leben mit so jemandem führen könnte. Auf der anderen Seite habe ich aber wirklich das Gefühl, dass sie James liebt - und gleichzeitig hasst.Ich bin wirklich gespannt, ob sich da im nächsten Teil noch was entwickeln wird. 

Dann ist da natürlich die ganze Story, die ich toll fand. 
Erstmal die Idee mit den besonders begabten Mädchen, die sozusagen in dieser Schule festgehalten werden. Dann Fia mit ihren perfekten Instinkten, Annie, die blind ist.
Was mich aber am meisten schockt und fasziniert und zerreißt ist das Ende! Es ist der Wahnsinn, dass Kiersten White das durchgezogen hat - ich habe bis zur letzten Seite nicht daran geglaubt, dass es das wirklich gewesen sein soll. aber ernsthaft - Hut ab für diese Radikalität!

Aber ja,das Buch ist kurz - ich habe noch so viele Fragen! Was ist mit Adam, warum sollte Fia ihn umbringen? Bleibt Fia wirklich mit James zusammen? Welche Rolle wird Adam noch im zweiten teil spielen? Wie wird Fia im nach hinein auf dieses ganze spezielle Ende reagieren?
WIE SOLL DAS ZWEITE BUCH BITTE WEITERGEHEN?! Ich weiß wirklich nicht, worauf das alles noch rauslaufen soll...


Originalität: ♥♥♥♥ (4/5)
Schreibstil: ♥♥♥♥ (4,5/5)
Charaktere: ♥♥♥♥ (4,5/5)
Spannung: ♥♥♥♥ (4/5)
Humor: ♥♥♥ (3/5)
Tiefgang: ♥♥♥♥ (4/4)




Fazit:


Ein wunderbares, starkes Buch mit zwei außergewöhnlichen Protagonistinnen, die einen schon auf 250 Seiten ans Herz wachsen. Das Buch ist fantastisch, ziemlich radikal und mitreißend. Ich kann es kaum abwarten, den zweiten Teil in den Händen zu halten!
Es gibt von mir 4 Herzen, obwohl ich es so klasse fand, weil es mir einfach noch ein bisschen zu kurz war.

♥♥♥♥

Kommentare:

  1. oah!!! VOLL GUTE REZI!!! DIE MOTIVIERT MICH VOLL DAS JETZT LESEN ZU WOLLEN!!!!

    okay, was ist jetzt eig mit der Buchmesse, auf irgendeinem goodreadsthreat hatten wir uns da drüber unterhalten, aber der ist irgendwie verloren gegangen :D
    ich wollte hin, ich fahr wahrscheinlich mit den buchladenleuties hin, die machen da immer sone fahrt hin, aber ich weiß nicht an welchem tag das ist. da muss ich erst mal fragen :)
    wäre schön, wenn wir uns da mal treffen würden :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aww, dankeschön :D
      Das Buch ist wirklich super, hat nur ein paar kleine Schwächen, dir mir aber jetzt beim Rezension schreiben gar nicht mehr eingefallen sind irgendwie :)

      Jaaa, ich hab den Tab soar noch offen. Aber der Kommentar...er ist so lang, ich konnte mich noch nciht aufraffen, auf den zu antworten :/ Sorry.
      Kann ich mal machen...
      Aber, naja...ich geh am Samstag auf die Buchmesse, so viel ist schonmal sicher. Die anderen Tage sind ein fach zu voll mit Schule und so. Aber ich würde dich auch voll gerne treffen! :D

      Löschen
  2. It's actually a great and helpful piece of info. I am happy that you simply shared this useful information with us. Please stay us informed like this. Thanks for sharing.

    Also visit my website ... http://www.propertywide.co.uk

    AntwortenLöschen