Dienstag, 2. April 2013

Rezension: Clockwork Princess


Titel:
Clockwork Princess

Autor:
Cassandra Clare

Verlag:
Simon and Schuster

Seitenzahl:
592

Preis:
15,70€





THE INFERNAL DEVICES WILL NEVER STOP COMING
A net of shadows begins to tighten around the Shadowhunters of the London Institute. Mortmain plans to use his Infernal Devices, an army of pitiless automatons, to destroy the Shadowhunters. He needs only one last item to complete his plan: he needs Tessa Gray.
Charlotte Branwell, head of the London Institute, is desperate to find Mortmain before he strikes. But when Mortmain abducts Tessa, the boys who lay equal claim to her heart, Jem and Will, will do anything to save her. For though Tessa and Jem are now engaged, Will is as much in love with her as ever.
As those who love Tessa rally to rescue her from Mortmain’s clutches, Tessa realizes that the only person who can save her is herself. But can a single girl, even one who can command the power of angels, face down an entire army?


“A forty-foot worm?" Will muttered to Jem as they moved through the Italian garden, their boots - thanks to a pair of Soundless runes - making no noise on the gravel. "Think of the size of the fish we could catch."
Jem's lips twitched. "It's not funny, you know."
"It is a bit.”

-page 37


I want you to be happy, and him to be happy. And yet when you walk that aisle to meet hims and join yourselves forever you will walk an invisible path of the shards of my heart, Tessa. I would give over my own life for your happiness. I thought perhaps that when you told me you did not love me that my own feelings would fall away and atrophy, but they have not. They have grown every day. I love you now more desperately, this moment, than I have ever loved you before, and in an hour I will love you more than that.
-page 196


Perfekt. 
Wie immer.
:)


Ich kann jetzt schon sagen, dass dieses Buch eines meiner Jahres-Highlights ist!
Es war einfach so gut! Ich weiß gar nicht wo ich da anfangen soll! Vielleicht sollte ich auch dazu sagen, dass ich jetzt nicht so der größte CP-Fan war. Ich fand es super und habe es ohne Zweifel geliebt, aber es hat mich nicht so sehr begeistert, wie andere CC Bücher.
Deshalb war ich zwar aufgeregt, Clockwork Princess zu lesen, aber bin ein wenig gelassener an die Sache herangegangen, da ich mcih dachte, dass ich die Reihe einfach nicht so sehr mag wie andere.

Ich hatte nicht damit gerechnet, dass ich von der ersten Seite in den Bann gezogen werden würde.
Plötzlich verstand ich das ganze Drama, was um dieses Buch gemacht wurde perfekt und ich konnte es nicht weglegen.
Man kann Clockwork Princess schlicht und ergreifend nicht aus der Hand legen.
 

Natürlich haben sie die meisten Fans gefragt, für wen Tessa sich jetzt entscheiden wird - Will oder Jem? Auch ich hatte diese Frage und mein kleines Teenager-Herz schlug verzweifelt für Will, das gesamte Buch über (ich werde natürlich NICHTS spoilern, was dieses Love Triangle betrifft!!).
Und dann beginnt das Buch gleich mit Tessas Anprobe für ihr Hochzeitskleid - für die Hochzeit mit Jem!

Doch ich muss sagen, im Laufe des Buches haben sich meine 'Prioritäten' die ich gesehen habe, doch stark verändert. Denn nicht nur Mortmain stellt eine Bedrohung dar (teilweise wirkt Mortmain sogar ziemlich unwichtig) sondern auch noch der Consul, der gegen Charlotte arbeitet!
Mit der Zeit war ich an diesem Strang der Geschichte fast schon mehr interessiert als an Mortmain, oder Tessa und Jem/Will. (Das lässt einem ja auch das Herz bluten, man sollte auch nicht so viel darüber nachdenken!)

Dann sind da natürlich die großartigen Charaktere, die - jeder einzelne - ganz individuell und liebevoll gestaltet wurde. Man kann sich bei Clockwork Princess gar nicht entschieden, wer seine Lieblingscharaktere sind, weil jeder toll ist!
Will, Tessa, Jem, Charlotte, Henry, Sophie, Cecily, Gideon, Charlotte, Magnus!
Alle diese Charaktere sind unheimlich realistisch und liebenswürdig. Denn jeder hat seine guten und schlechten Seiten. Jeder hat Stärken und Schwächen. Jede Person wächst einem wahnsinnig ans Herz und ich konnte mich mit jedem an einigen Stellen verbunden fühlen.

Charlotte ist großartig. Sie ist so eine starke Frau und setzte sich mit Herz und Seele für die Menschen ein, die sie liebt. Sie macht einen traumhafte Charakterentwicklung durch und wächst an ihren Aufgaben. Charlotte hat so viel Verantwortung zu tragen und es schient nicht weniger zu werden. Man vergisst leicht, dass sie erst 24 oder so ist.
Ich mochte auch, wie sie ihre Beziehung zu Henry entwickelt hat!
Henry spielt eine viel zentralere Rolle als in der anderen beiden Bücher und ich habe es geliebt, wie wichtig er plötzlich für das Leben aller wurde!

Sophie ist für mich die geheime Sympathieträgerin des Buches, denn sie ist unglaublich sympathisch! Auch sie besitzt so viel Charakterstärke und Mut und Willen und alles, was man sich wünscht, dabei ist sie nichtmal ein Schattenjäger!
Sie und Gideon sind ein wunderbares Paar und ich habe es genossen, wie sie sich beide immer mehr angenähert haben.

Relativ neu ist Cecily, aber sie ist WOW! Sie macht wirklich eine 180-Grad-Wendung durch und wird vom kleinen Mädchen zum Vollblut-Schattenjäger!
Man kann gar nicht anders, als Cecily zu mögen! Ihre Beziehung zu Will ist so rührend und die zu Gabriel richtig süß.
 Es gibt so eine Stelle, an der Cecily mit Will spricht und die geht ungefähr so:
Will: Jem is the better part of me.
Cecily: So what am I?
Will: You are my weakness.
Cecily: And Tessa ist your heart.
Und ich liebe diese Stelle, denn sie drückt exakt das aus, was die Personen wirklich für Will sind. Will liebt Cecily, aber auf eine ganz andere Art als Jem oder Tessa und wie er mit ihr umgeht wirkt auf den ersten Moment vielleicht gleichgültig, aber es ist nur seine Art, mit ihr umzugehen und sie zu beschützen.

Womit ich fast nicht gerechnet hatte war, das Magnus nochmal eine so große Rolle spielen würde, aber ihr könnt euch sicher denken, dass mich das kein bissen gestört hat!

Aber die Personen oder die Beziehung, die mich am meisten zum weinen gebracht hat war eindeutig Will und Jem! Man bekommt in CP2 so gut zu sehen, was es bedeutet Parabatai zu sein und wie es sich anfühlt einen zu verlieren. Die Beziehung von Jem und Will ist mehr wert, als ihr leben. Beide, würden füreinander sterben und diese Liebe zwischen den beiden ist so unglaublich gut beschrieben, dass man eifach in Tränen ausbrechen muss, wenn sie sich voneinander verabschieden und nicht wissen, ob sie sich wieder sehen.
Für Will ist Jem die einzige Person auf der Welt, der er sich voll und ganz anvertrauen konnte, wo er vollkommen er selbst sein konnte!
Und Will ist für Jem die einzige Person auf der Welt, der ihn nicht als todkrank sieht!
Wenn Jem und Will zusammen sind, dann sind sie zu Hause.
Was es bedeutet Parabatai zu sein ist nicht nur, miteinander zu kämpfen, es ist füreinander leben und das sieht man in Will und Jem am besten.

Es gibt immer noch so viele Sachen zu sagen, aber ich weiß nicht mal, welche.

Cassandra Clares Schreibstil kam mir in CP2 um einiges schöner vor als sonst. Er ist schon so wunderbar und fantastisch, aber hier bekommt er noch diesen sehr ruhigen, poetischen Touch und es gibt wahrscheinlich dutzende Sätze, die ich mir heraus geschrieben hätte, wenn ich nicht so sehr mit Lesen beschäftigt gewesen wäre.

Was mir auch sehr gut gefallen hat war, dass Clockwork Princess nicht das deprimierende Buch war, welches alle befürchtet hatten! Ich habe zwar viel geweint und konnte an manchen stellen nicht mehr, aber genauso herzlich habe ich auch gelacht, wenn Will seine Sprüche rausgehauen hat, oder Magnus einen sarkastischen Kommentar gemacht hat.
Es ist schön, dass schlimme in deinem Leben, nicht gleich dein ganzes Leben zerstören. Dein Leben wird nicht plötzlich grau, dramatisch und depressiv, nur weil man sich einer ungewohnten Herausforderung stellen musste.

Wirklich gelungen sind auch diese einzelnen Dinge, die mit TMI verknüpft sind. Abgesehen von den großen Sachen, wie: er von wem abstammt, wer mit wem verwandt ist und so was gab es immer wieder kleine Überschneidungen, bei denen es einfach Spaß gemacht hat, sie zu entdecken.
Ich weiß nicht genau, ob ich es gut finde, wie sehr der Epilog mit TMI zusammenhängt, denn er ist fast schon abhängig vom CoHF.  Einerseits stört mich das nicht sehr, denn ich lese ja alle Reihen, aber was mir bis jetzt immer gefallen hat war, dass die Reihen eben doch relativ unabhängig voneinander waren.

Ja, kommen wir zum Ende.
Es ist anders als erwartet, soviel kann ich sagen.
Einerseits mag ich es sehr gerne, denn es ist nicht wirklich traurig. Eigentlich ist es das perfekte Happy Ende, wenn man so will, aber ich glaube, dass es einige geben wird, die damit nicht leben wollen. Ich denke auch, ich bin vielleicht eine dieser Personen. Vielleicht konnte mich das Ende nicht hundertprozentig befriedigen. Aber das weiß ich noch nicht genau.
Clockwork Princess ist Cassandra Clares bestes Buch. Es ist fast schon langweilig, dass es keine Fehler hat, aber es ist rundum perfekt und kann nicht nur mit unerwarteten Wendungen und realistischen und liebenswürdigen Charakteren diesen. Sondern auch mit Humor, Spannung, Dramatik und ganz viel Emotionen. Ich liebe es.

Kommentare:

  1. Sooooooo jetzt kommt erst mal der erste kommentar von mir :D

    also holla :D die ist echt lang und trotzdem perfekt zu lesen :D sonst sind lange rezis eig doof :D aber ich hätt gern noch weiterglesen :D

    besonders das mit der beziehung von will und cecily (love her) hast du wunderschön beschrieben , genau wie das mit jem und will *___*
    und es war einfach so toll!!!!
    das mit dem schreibstil war echt so, irgendwie kamen immer mehr poetische sachen dazu als in den vorherigen bänden oder TMI - vermutlich weil TMI mehr auf Action baut :D ich meine wann bitte in TiD haben die mal großartig was gejagt oder getötet wenn sie nicht von den clockwork sachen angegriffen wurde?? gar nicht so weit ich mich erinnere :D
    egal - ich will mich hier ja jetzt nicht beschweren :D

    schöne rezi *______________________________*

    :)))))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :D Ich hab gar nicht gedacht, dass sie SO lang wird...aber na ja, ich musste einfach ein paar sachen loswerden :D Aber schön, dass du sie gut zu lesen findest :D Ich schreibe in letzter Zeit immer längere Rezensionen...
      Aw, danke! Das ist so lieb, dass sdu das sagst. Ich hab so lange geschreiben, dass ich mich zwischendurch gefragt habe, ob das alles überhaupt sinn ergibt, was ich schriebe, aber dass es das macht ist ja super :)
      Mhh, naja also ich fand die Wormfight szene ziemlich actionreich :D Aber das war auch eher ne ausnahme :D Selbst wenn die Clockwork Automaten killen wirkt es nicht so actiongeladen wie das zeug in TMI *__*

      :)))))))

      Löschen
  2. HI!!
    OMG OMG!!! Ich will das Buch auch endlich lesen. Aber so was von! Ich habe mich ja schon ein bisschen umgehört und habe soooooo viel gutes und trauriges gehört, dass ich es einfach nicht schaffe zu warten bis der letzte Band auf Deutsch erscheint. Also werde ich es doch auf englisch lesen!
    Ist es wirklich so traurig??...
    Mir hat der zweite Band schonrichtig leid getan der Will....
    Und ich wette es geht so weiter!! OMG ich bin soooooo gespannd !!
    Schöne Rezi!!!:D
    Liebe Grüße
    Vero

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ziemlich traurig :)
      Aber auch schön und witizg und toll!
      Will hat es wikrlich nicht leicht, aber...ach, lies einfach das Buch, es ist soooo toll *_____*

      Löschen
    2. Also ein richtiges Cassandra Clare Buch wo alles drin ist! Ich lese es so schnell wie möglich!:D
      Hoffe , dass nicht zu viele Tränen kommen wenn ich lese!:)
      Liebe Grüße
      Vero

      Löschen
    3. Haha, es werden noch viel mehr Tränen kommen als du dir vorstellen kannst^^

      Löschen
    4. O.O echt! Dann muss ich mir mehr Taschentuchpackungen kaufen^^
      Naja ich lass mich mal überraschen!:)
      Ich finde hier die Englischen Covers viiiel schöner als die Deutschen da man wirklich auch die pErson sehen kann!
      Vero

      Löschen