Montag, 30. Dezember 2013

Rezension: Fangirl

Titel:
Fangirl

Autor:
Rainbow Rowell

Verlag:
St. Martin's Griffin

Seitenzahl:
438

Preis:
13,80€



Cath is a Simon Snow fan.
Okay, the whole world is a Simon Snow fan . . .
But for Cath, being a fan is her life — and she’s really good at it. She and her twin sister, Wren, ensconced themselves in the Simon Snow series when they were just kids; it’s what got them through their mother leaving.
Reading. Rereading. Hanging out in Simon Snow forums, writing Simon Snow fan fiction, dressing up like the characters for every movie premiere.
Cath’s sister has mostly grown away from fandom, but Cath can’t let go. She doesn’t want to.
Now that they’re going to college, Wren has told Cath she doesn’t want to be roommates. Cath is on her own, completely outside of her comfort zone. She’s got a surly roommate with a charming, always-around boyfriend, a fiction-writing professor who thinks fan fiction is the end of the civilized world, a handsome classmate who only wants to talk about words . . . And she can’t stop worrying about her dad, who’s loving and fragile and has never really been alone.
For Cath, the question is: Can she do this? Can she make it without Wren holding her hand? Is she ready to start living her own life? Writing her own stories?
Or will she just go on living inside somebody else’s fiction?
Rainbow Rowell hat verstanden, was es bedeutet ein Fangirl zu sein. Ich frage mich, warum es noch keine anderen Bücher gibt, in denen es darum ging, denn sind wir das nicht alle? Fangirls?
Wie auch immer, es ist auf jeden Fall ein glücklicher Zufall für Rainbow Rowell, denn dadutch wird dieses Buch hier zu einem der schönsten, originellsten und gleichzeitig authentischsten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe. 

Cath ist nicht ich. Aber ich bin so sehr wie Cath, dass ich komplett, die ganze Zeit über, verstehen konnte, was sie denkt, was sie macht und warum. Ich habe noch nie einen Charakter erlebt, der so sehr ist wie ich, einen Charakter, in den ich mich kaum hineinversetzten musste, weil es schon so war, als würde ich der Charakter sein. Sicher, ich schriebe keine FanFiction, ich habe nicht nur eine Buchreihe, für die ich so brenne wie Cath für Simon Snow (Obwohl ich wahrscheinlich bei genauerem Überlegen gar keine Buchreihe habe, für die ich genauso brenne wie Cath für Simon Snow.) und ich habe keine Zwillingsschwester, aber das macht alles nichts. Cath ist dieser extrem introvertierte, schüchterne Mensch, der Angst vor Partys und neuen Menschen um sich herum hat. Sie bleibt an einem Samstagabende lieber alleine in ihrem Zimmer und schreibt FanFiction, als sich sinnlos zu betrinken. Und ich verstehe auch, die Probleme die sie mit ihrer Schwester hat; dass sie sich immer weiter voneinander entfernen und die Schmerzen, die damit verbunden sind. Ich denke, jeder hat diese eine Person in seinem Leben, die sich komplett anders entwickelt hat als man selbst und von der loszulassen einfach nicht schön ist.
Aber auch in ihrer Liebe zu Simon Snow konnte ich sie so gut verstehen und es war einfach so SCHÖN, dass es mal eine Protagonistin gab, die sich genauso sehr in fiktionalen Welten verliert, wie ich. Die mache der Charaktere besser kennt und wichtiger findet als richtige Menschen und die dieses Gefühl, in einer anderen Welt zu leben genauso gut kennt. Man kann eben auch 18 oder älter sein und immer noch 'Kinderbücher' mögen, auch wenn es vielleicht schwer ist, wenn alle anderen um einen herum 'erwachsen werden'.
Gleichzeitig sieht man aber auch, wie Cath Schwierigkeiten habe, ihre eigenen Geschichten zu schreiben, weil sie es von ihren Fics her nur gewöhnt ist, Simon und Baz zu schreiben. Sie fühlt sich nicht so, als könnte sie selber etwas erschaffen. 

Neben Cath, die das Buch an sich schon zu einem Meisterwerk macht, gibt es noch Levi und Reagan, die ich einfach liebe. 
Levi ist ein, von Herzens guter und netter Mensch und ich kann eigentlich nichts anderes zu ihm sagen, als dass er toll ist. Mit alles seinen Eigenarten und Fehlern ist er toll und Cath und er ergänzen sich einfach super. Es ist nicht oft so, dass ich ein Buch auf seine Liebesgeschichte 'reduzieren' möchte, aber wie Levi und Cath zusammen kommen und letztendlich zusammen sind, ist einfach das niedlichste, was ich seit langem gelesen habe. Dagegen haben mich manche anderen Szenen genervt, weil ich einfach wieder Levi und Cath sehen wollte.
Reagan ist eigentlich das genaue Gegenteil. Auf andere wirkt sie eher gemein und wütend und sehr unabhängig, aber eigentlich ist sie wirklich nett. man muss sie kennenlernen um das zu begreifen und während Cath das lernt, lernt man es auch al Leser. 

Diese ganze Sache mit Simon Snow ist auch so was...Ich habe mich während des Buches wirklich so gefühlt, als wäre Simon Snow echt. Ich hatte für Sekundenbruchteile gedacht, dass Cath mich spoilert, wenn sie von Simon erzählt. Ist es nicht Wahnsinn, dass Rainbow Rowell so etwas schafft?
Die ganze Zeit habe ich mich geärgert und es bereut, dass ich Harry Potter erst so spät gelesen habe und dadurch nie wirklich Teil dieses ganzen Fandoms sein konnte. Es fühlt sich wichtig an und ich weiß, dass es für mich niemals etwas wie Harry Potter oder Simon Snow geben wird. Aber ich konnte so gut verstehen, wie es für Cath ist, mit einer Reihe groß geworden zu sein und Charaktere aus Bücher wie richtige Freunde zu kennen. Diese Szenen haben mich, neben anderen, oft zu Tränen gerührt. 

Ich will dieses Buch so gerne noch einmal lesen. Am liebsten würde ich sofort nochmal Anfang, weil es mich so glücklich gemacht hat!

Der einzige 'Fehler' in diesem Buch ist, dass es ein Ende hat. Ja, eigentlich ist es das einzige was mich stört. Ich will mehr sehen! Mehr von Levi und Cath und vom Ende von Cath FanFiction und insgesamt mehr von allem! Ich kann mich nicht damit abfinden, dass es jetzt zu Ende ist und ich nie wieder etwas von Cath hören werde. Warum ist das ganze hier bitte keine Reihe?
Ich kann und ich will nicht mehr dazu sagen. Lest Fangirl. Es ist wunderschön.




Kommentare:

  1. Hi!
    Moi die Rezension ist wirklich gut!
    Ich glaube ich muss das Buch auch lesen. Es hat mich richtig berührt was du da geschrieben hast!

    Und wie du Cath beschreibst hat mich auch oft an mih erinnert!:)
    Liebe Grüße
    Vero!:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :D Freut mich, dass sie dir gefällt.
      Das Buch ist wirkllich super gut und Cath ist einfach...hach, so eine tolle Protagonistin! :) Es liest sich auch so schnell weg, man merkt gar nicht, dass es fast 450 Seite hat ;)

      Löschen
  2. Und ich dachte immer das Buch sei eines dieser Girliebücher über Popstars -,-
    Tja, ein Fehler, wenn man sich vom Cover und Titel sofort abschrecken lässt. Jetzt muss ich das Buch haben xD Caths Charakter erinnert mich in deiner Rezension schon so sehr an mich, allein nun schon an das Buch an sich zu denken *-*

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh gott, nein! Überhaupt nicht, zum glück xD
      Cath ist wirklich so sehr wie ich oder einfach wie jedes bücherverliebte Fangirl auf dieser welt, alleine deswegen lohnt sich das Buch schon.
      Ich freu mich, dass du jetzt Interesse an dem Buch hast! :)

      Löschen
  3. Eine sehr schöne Rezension!
    Ich habe jetzt schon öfters von dem Buch gehört und denke, ich muss es jetzt auch lesen. :)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das! Es lohnt sich auf jeden Fall, ich denke nicht, dass du es bereuen würdest :)

      Löschen
  4. Uhhh mein SuB wird nochmal ein Wolkenkratzer. MUSS dieses Buch haben...


    LG Inka von http://lebensleseliebelust.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, ein Sub wird zwangsläufig immer ein wolkenkratzer xD Es gibt einfach zu viele gute Bücher. Wenn du dir aber Fangirl noch zulegst, ist das wirklich keine Verschwendung ;)

      Löschen
  5. Ich habe schon einiges auf goodreads von diesem Buch mitbekommen, aber deine Rezension (die ich wirklich sehr gelungen finde!) hat mich jetzt erst richtig davon überzeugt, mir dieses Buch zu kaufen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf goodreads ist es ja auch total beliebt :D Ich glaube ein durchschnitt von 4.2 oder 4.3 auf jeden Fall sehr gut^^
      Ich freu mich auch total, dass du das Buch jetzt vielleicht liest und meine Rezension gut fandest! :)

      Löschen
  6. Tolle Rezension und jetzt weiß ich noch viel mehr: ICH BRAUCHE DIESES BUCH! :D

    Liebe Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaa :) Sehr gut, wenn ich dich überzeugen konnte :D

      Löschen