Mittwoch, 13. Februar 2013

Rezension: Faunblut


Titel:
Faunblut

Autor:
Nina Blazon

Verlag:
cbt

Seitenzahl:
478

Preis:
18,95€





Klappentext:


Sie hat zwei Seelen, eine muss er töten.

Eine Metropole am Rande der Zeit. Eine Herrschaft im Zeichen der Gewalt. Und eine Liebe wider jede Vernunft.
Als Jade, das Mädche mit den flussgrünen Augen, den schönen und fremdartigen Faun kennenlernt, ist ihre Welt bereits am Zerbrechen. Aufständische erheben sich gegen die Herrscherin der Stadt und die sagenumwobenen Echos kehren zurück, um ihr Recht einzufordern, Jade weiß, auch sie wird für ihre Freiheit kämpfen, doch Faun steht auf der Seite der Gegner …




Zitat:


"Du meinst wohl, ich soll dir vertrauen?"
Faun schüttelte den Kopf "Vertrau mir nicht", sagte er traurig. "Vertraue mir nie, vor allem nicht dann, wenn ich mit Tam zusammen bin."
-Seiten 225




Cover und Titel:


Ich weiß auch nicht, aber der Titel passt irgendwie gar nicht, und irgendwie...schon. Es gibt schlimmere Buchtitel, aber auch sehr viel passendere. Das Cover ist allerdings wirklich sehr gelungen, besonders, weil das Auge exakt die gleiche Farbe hat, wie die Augenfarbe von Jade beschrieben wird. Wirklich sehr schön.




Meine Meinung:


Ich mochte das Buch so, so gerne! Faunblut steht schon gefühlte Ewigkeiten auf meiner Wunschliste und endlich habe ich es gelesen! Der Beginn war wie alle Nina Blazon Bücher sehr verwirrend, aber genau das fasziniert mich so an ihren Büchern. Ich mag Bücher, bei den man am Anfang keine Ahnung hat, worum es geht und was passiert und mit der Zeit sozusagen Teil des Buches wird und mit der Handlung mitkommt. Auch hier waren die ersten 2, 3 Kapitel ein einziges Rätselraten, aber es war auch nicht so, dass es schwer war, in das Buch reinzukommen. Ich war trotzdem gefesselt von der Welt und wollte unbedingt herausfinden, was überhaupt das Problem in der Geschichte ist.
Später wirkt die Umgebung gar nicht mehr ungewohnt und seltsam. Ich liebe die Tatsache, dass Nina Blazon sich immer wieder neue Dinge überlegen kann. Ihre Bücher sind nie so wie andere. Besonders auch diesen Genre-Mix mochte ich wirklich gerne: Ein bisschen Urban-Fantasy, ein bisschen Dystopie, ein bisschen High-Fantasy. Einfach super!

Jade ist die Hauptperson im Buch und ich mochte sie unglaublich gerne; ich mochte, dass sie ihren eigenen Kopf hatte und sich nicht einfach dieser Welt hingibt. Sie ist kämpferisch, aber trotzdem sanft.
Auch Faun ist ein wirklich toller Charakter. Er bleibt eigentlich das ganze Buch über ein Mysterium, aber das hat mich hier gar nicht gestört. Es ist nicht so stereotypisch, wie in anderen Jugendbüchern, diese Geheimnisse gehören einfach zu ihm dazu.
 Besonders Jade und Faun als Paar mochte ich gerne! Die beiden zusammen haben eine ganze spezielle Art, die mir gut gefallen haben. Obwohl sie sehr schnell und fast schon überstürzt zusammen gekommen sind - darüber konnte ich ganz gut hinweg kommen.

Das Beste an diesem Buch ist aber einfach, das muss man einfach sagen, die Thematik dieses Buches. Die Idee mit den Echos, habe ich noch nie gelesen und kenne sie so nicht. Auch, dass man eigentlich nicht weiß, was Echos sind und es erst im Laufe des Buches herausfindet, war wirklich toll, denn das hat das Buch so spannend gemacht.

Die letztendliche Aufklärung darüber, was Faun und Jade sind, war ebenfalls super. Ich persönlich hätte nie damit gerechnet, aber es hat sehr viel Sinn ergeben. Außerdem erklärt es alles, was vorher zwischen Jade und Faun passiert und warum er so geheimnisvoll ist.


Originalität: ♥♥♥♥♥ (5/5)
Schreibstil: ♥♥♥♥ (4/5)
Charaktere: ♥♥♥♥ (4/5)
Spannung: ♥♥♥♥ (4/5)
Humor: ♥♥♥ (3,5/5)
Tiefgang: ♥♥♥♥ (4/5)




Fazit:


Faunblut bekommt von mit sehr, sehr, sehr, SEHR gute 4 Herzen, weil es einfach ein tolles Buch ist, was mich wahnsinnig gut unterhalten und ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Mir hat der Schreibstil und die Welt von Nina Blazon super gut gefallen und ich kann es nur jedem wärmsten Herzens empfehlen.

♥♥♥♥

Kommentare:

  1. Oh ja, ich mochte das Buch auch sehr gerne! Aber es ist schon fast 4 Jahre her, dass ich es gelesen habe, und ich kann mich an kaum noch etwas erinnern... Höchste Zeit, es mal wieder zu lesen =)

    Liebe Grüße
    Jacy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du auch Ascheherz gelesen? Das will ich mir jetzt unbedingt so schnell wie möglich zulegen *___*

      Löschen
  2. Hört sich ziemlich cool an irgendwie :) Und geheimnisvoll irgendwie, kann mir darunter fast nix vorstellen!
    Und das Cover *.* ich bin ein Fan von Augen auf Covern auch wenns schon fast zu oft gemacht wurde ;) xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist auch cool!!! Lies es lies es lies es! :D

      Löschen