Sonntag, 10. Februar 2013

Rezension: Feenlicht


Titel:
Die Sturmjäger von Aradon - Feenlicht

Autor:
Jenny-Mai Nuyen

Verlag:
cbt

Seitenzahl:
480

Preis:
8,99€




Klappentext:


Die rebellische Sturmjägerin Hel im Kampf gegen die Magiergilde

Dank ihrer Magie gebieten die Menschen von Aradon über das Zwergenvolk, die Trolle und die Feen. Doch nun hat das Alte Volk, einst Herrscher über die gesamte Erde, fünf Dämonen auserwählt, um Aradon zu unterwerfen. Damit scheint der Untergang der Menschheit besiegelt. Allein die junge Sturmjägerin Hel kann die Auserwählten jetzt noch aufhalten. Bis einer der Dämonen ihr das Leben rettet und Hel vor eine schreckliche Entscheidung stellt: zwischen dem Hass auf ihren Feind und ihrer Liebe zu ihm ...




Zitate:



Hel versuchte, sich die Menschen vorzustellen, die dort unten lebten und jetzt zu ihnen aufblicken mochten. Vielleicht wünschte sich der ein oder andere, einmal auf einem Schiff zu fliegen. Sie aber beneidete die, die ein Zuhause hatten. Etwas, dass ihnen gehörte und dem sie gehörten. Was nütze es, das ganze weite Land unter sich vorbeiziehen zu sehen, wenn man es nicht berühren konnte?
-Seite 227


Sie ging die Reling des gesamten Schiffs entlang und strackte die Hand aus, als könnte der Nebel irgendwo greifbar werden. Doch er verschwand zwischen ihren Fingern; er machte alles unsichtbar und war dabei selbst unsichtbar. 
-Seite 423




Cover und Titel:


Ich habe das Buch wegen des Covers gekauft, also ist die Frage, ob ich es schön finde schon mal beantwortet. Ob es zum Inhalt des Buches passt? Nein, nein überhaupt-gar-kein-bisschen-nicht. Der Titel? Sehr, sehr irreführend. 
Also, ein Buch mit einem Titel und einem Cover was so sehr nach einem Feenbuch aussieht und klingt und KEINE EINZIGE FEE beinhaltet. Finde ich jetzt persönlich nicht schlimm, aber es ist, wie gesagt, irreführend. 




Meine Meinung:


Eigentlich mochte ich das Buch gerne, obwohl ich eine Pause von ungefähr einem Jahr zwischen Seite 130 und dem Rest eingelegt habe. Eigentlich ist die Geschichte großartig und wirklich schön. 
ABER, es gibt zwei Punkte, die mir gar nicht gefallen haben und diese zwei Punkte ziehe ich ab, obwohl ich das Buch wirklich gut fand und es kaum erwarten kann, den zweiten Teil zu lesen. 

1. Das Buch ist langatmig. Nicht langweilig, aber langatmig. Bestimmte Dinge ziehen sich einfach unnötig in die Länge und auch wenn ich den Schreibstil von Jenny-Mai Nuyen liebe, waren mir die seitenlangen Beschreibungen von bestimmten Dingen einfach zu viel. Besonders zu Beginn des Buches hat es mich sehr gestört, denn ich wusste noch überhaupt nicht, worum es eigentlich gehen soll.
2. Die Kapitel aus Karats Sicht? Gut, nach dem Lesen muss ich sagen, dass sie Sinn ergeben, aber beim Lesen direkt? Ich hatte keine Ahnung, was das sollte. Zu dem fangen die Kapitel aus seiner Sicht erst ab ungefähr 2/3 des Buches an und es war so seltsam, plötzlich noch eine andere Perpektive zu haben, zumal man ja gar nicht wusste, warum das überhaupt im Buch vorkommt. Außerdem kann ich nicht sagen, dass ich ihn sonderlich mag. Und man lernt zwischen all den Worten auch nicht wirklich etwas über ihn, man lernt ihn einfach nicht kennen. 
Ja, nach dem Lesen ist es wenigstens ein bisschen Einleuchtend, warum er vorkam, aber selbst da denke ich, dass es weniger Kapitel um ihn hätte geben können. 

Was ich an dem Buch mochte?
1. Oh mein Gott, der Schreibstil! Ja, er ist voller Worte, die dir sinnlos erscheinen und ja, manchmal dachte ich mir nur, kann man das nicht bitte ein bisschen kürzer und ohne so viele Worte beschreiben, aber das ändert nichts daran, dass der Schreibstil toll ist. Er ist so poetisch und bildhaft und wenn ich all die Zitate durchlese, die ich rausgeschrieben habe, dann bin ich immer noch ganz sprachlos. Es gibt Passagen in dem Buch, die einfach so schön geschrieben sind, dass man gar nicht anderes kann, als sie herraus zu schreiben. 
2. Hel! Wow, sie ist eine so tolle Protagonistin. Sie ist der Wahnsinn und ich kann nicht mal sagen, warum. Sie ist so selbständig und unabhängig und beschwert sich nie über Dinge, die sie nicht ändern kann. Sie schützt die Menschen die sie liebt und würde alles für sie tun. Für mich trägt sie das Buch. 
3. Keine Liebesgeschichte! Ich hätte nicht damit gerechnet, denn der Klappentext sagt etwas ganz anders. Aber es gibt wirklich keine Liebesgeschichte, nicht den Hauch! Ich dachte erst, dass mit Mercurin und Hel wird was ganz großes, episches. Aber noch im letzten Kapitel sagt Mercurin, dass er Hel mehr oder weniger töten muss. Abgesehen davon, kommt Mercurin auch gar nicht wirklich im Buch vor. Zwischenzeitlich hatte ich den blöden Verdacht, dass Nova und Hel zusammen kommen könnten, aber der wurde zum Glück nicht bestätigt. 


Originalität: ♥♥♥♥ (4/5)
Schreibstil: ♥♥♥♥♥ (4,5/5)
Charaktere: ♥♥♥ (3/5)
Spannung: ♥♥ (2/5)
Humor: ♥♥♥ (2,5/5)
Tiefgang: ♥♥♥♥ (4/5)




Fazit:


Ein sehr gelungenes High Fantasy Buch mit einem wunderschönen Schreibstil und einer tollen Protagonistin. Ich kann das Buch jedem empfehlen, auch wenn es 'nur' 3 Herzen bekommt. Lest es! Ich finde das Buch unglaublich gut und spannend, und ich denke, wenn man mit den zwei negativen Punkten dieses Buches klar kommt, kann man es wirklich mehr als genießen.

♥♥♥


Kommentare:

  1. keine einzige fee? haha geil :D aber das cover ist echt cool! freu mich auf deinen neuzugangspost übrigens und schau täglich vorbei damit ich ihn nicht verpasse! ;D xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, keine Einzige! Aber ich glaube, im nächsten Band kommen Elfen vor oder so...
      Ach, das ist ja cool von dir ;) Aber ich glaube nicht, dass du ihn verpassen würdest :D

      Löschen
  2. Mit einem (kostenlosem) Presseausweis kommt man kostenlos rein! *_* und du musst das Akkreditierungs-Formular ausfüllen, googel das einfach mal ;)
    LG Elli

    AntwortenLöschen
  3. Das Cover ist wirklich wunderschön *.* Aber der Titel ist ja schon seltsam gewählt, wenn nicht mal eine Fee vorkommt :p
    Will das Buch auch irgendwann mal lesen, die Geschichte klingt einfach sehr interessant und der Schreibstil schein ja wirklich tol zu sein ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen