Samstag, 23. Februar 2013

Rezension: Unravel Me


Titel:
Unravel Me

Autor:
Tahereh Mafi

Verlag: 
Goldmann Verlag/ HarperCollins

Seitenzahl:
480

Preis:
13,40€





tick
tick
tick
tick
tick
it's almost
time for war.
Juliette has escaped to Omega Point. It is a place for people like her—people with gifts—and it is also the headquarters of the rebel resistance.
She's finally free from The Reestablishment, free from their plan to use her as a weapon, and free to love Adam. But Juliette will never be free from her lethal touch.
Or from Warner, who wants Juliette more than she ever thought possible. 


And I don't know much about anything in this world but I do know how to read the book written in his eyes.
- page 36


"I'm not moody -"
"Yeah, bro." Kenji puts his utensils down. "You are moody. It's always 'Shut up, Kenji.', 'Go to sleep, Kenji.', 'No one wants to see you naked, Kenji.' When I know for a fact that ther're thousands of people who would love to see me naked -"
- page 40


10 seconds and I'm trying to breathe
9
and I'm trying to be brave
8
but the truth is I'm scared out of my mind
7
and I have no idea what's waiting for me behind that door
6
and I'm pretty sure I'm going to have a heart attack
5
but I can't turn back now
4
because there it is
3
the door is right in front of me
2
all I have to do us knock
1
but the door flies open first.
- page 220





Es gibt die Leute, die finden die neuen Cover der Reihe mit dem Auge schöner als das alte und es gibt die Leute, die das alte Cover lieber mochten als die neuen. Ich persönlich freue mich wahnsinnig über die neuen Cover, denn sie sind viel besonderer als das erste. Auf dem ursprünglichen Cover von Shatter me steht ein Mädchen in einem hübschen Kleid - super, hat man ja noch bei keinem anderen YA-Buch. Die Augen passen vielleicht nicht gleich auf den ersten Blick zur Geschichte, aber sie sind etwas Besonderes und Shatter me & Unravel me sind besondere Bücher, also haben sie das verdient. Was ich an den Covern außerdem mag ist, dass man direkt im Auge einen Vogel sieht und auch in dem Himmel darüber Vögel fliegen. Juliette erwähnt Vögel so oft und deshalb passt das sehr gut.
Auch der Titel ist meiner Meinung nach gut gewählt. Er passt nicht ganz so gut wie Shatter me, aber im Buch gibt es eine Anspielung auf diesen Titel, deshalb gefällt er mir ziemlich gut





Ich liebe dieses Buch. Ich mochte Shatter me sehr sehr gerne und habe es verschlungen, aber Unravel me liebe ich. Obwohl, eigentlich ist es eher so eine Hass-Liebe, denn dieses Buch hat mir das Herz herausgerissen, auf den Grund der Hölle fallen lassen und Asche wieder in meinen Körper gestopft.
Ich glaube, ich war noch nie SO zerstört von einem Buch. Ich konnte nicht aufhören zu lesen, aber ich war so frustriert und zwiegespalten, dass ich es manchmal nur weglegen wollte.

Mein Lieblingscharakter in dem Buch ist auf jeden Fall Kenji, man muss ihn einfach lieben.
Er ist so witzig und ich musste öfter laut lachen, wenn er etwas gesagt hat. Kenji bringt dem Buch den Humor und der ist wirklich toll.
Aber obwohl Kenji so humorvoll ist, trägt er auch wahnsinnig viel Verantwortung und kann auch sehr ernst sein, wenn es nötig ist. Er kann abwiegen wann es an der Zeit ist Spaß zu machen und wann getan werden muss, was eben getan werden muss. Außerdem ist er ehrlich und redet nicht um den heißen Brei herum - das ist natürlich oft schmerzhaft, aber es war erfrischend so einen Charakter zu haben.
Ich habe Juliettes Scherz sehr gut verstanden, als Kenji sie belehrt hat, aber gleichzeitig weiß man auch, dass es nötig ist.

Über Juliette kann man sich streiten. Sicherlich ist sie besonders zu Beginn des Buches nicht sehr selbständig und erscheint schwächer als sie ist, aber das hat mich nicht gestört. Man muss ich überlegen, dass sie ihr ganzes Leben lang ausgestoßen wurde und dass das natürlich auch ihre Spuren hinterlässt. ich hatte einfach nur Mitleid mit ihr und auch, wenn ich nach dem 5. 'Rückfall' ein wenig genervt von ihr war, will ich trotzdem nicht über sie urteilen.
Aber eigentlich mochte ich genau das an Juliette: dass ich sie nicht immer mochte. Ich meine, welchen Menschen kann man schon immer mögen? Jeder hat seine Fehler und jeder macht Sachen, auf die man nicht stolz ist oder die objektiv betrachtet keinen Sinn ergeben.
Trotzdem macht Juliette im Verlauf des Buches eine wunderbare Entwicklung durch und lernt ihr Gabe immer mehr kennen. Ich mochte auch die Richtung, in der ihre Gabe sich entwickelt hat.
Schmerzlich ist hier nur, dass Kenji recht hat und Juliette das alles nur geschafft hat, weil sie sich von Adam los gemacht hat.

Adam ist immer noch ein absoluter Traum und genau hier hat mein persönlicher Schmerz angefangen. Es stellt sich heraus, was Adams Gabe ist und es ist einfach schrecklich! Man kann vorallem nichts dagegen machen und die Situation in der sich Juliette und Adam befinden sieht so aussichtslos aus, dass es wehtut. Adam liebt Juliette; er liebt sie von ganzem Herzen und trotzdem dürfen sie nicht zusammen sein.

Irgendwann im Laufe des Buches erscheint auch Warner wieder und es wird immer schwerer.
Es gibt wirklich viele, die 'Team Warner' sind - ich gehöre nicht dazu. Ich mag Warner nicht und trotzdem mag ich ihn. Diese innere Zerrissenheit ist furchtbar! Warner ist kein guter Mensch, aber auch kein böser. Er hat schreckliche Sachen getan und bereut sie nichtmal, aber er liebt Juliette wirklich sehr und so schrecklich die Welt auch ist, er würde alles für sie tun. Ich kann auch nicht bestreiten, dass er sehr charmant sein kann, wenn er will. Aber trotzdem ist er meiner Meinung nach nicht der Richtige für Juliette.
Aber was gibt es besser als einen Bösewicht, mit dem man sympathisieren kann?

Ich mag Love Triangles nicht, aber warum mag ich sie nicht? Weil sie meistens gewollt, unecht und flach wirken. Das ist hier nicht der Fall!
Es ist ein bisschen wie mit der Jem-Will-Tessa-Sachen nur...anders. Aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie das alles ausgehen soll, wie sich Juliette entscheidet und wie der jeweils andere darauf reagieren wird.
Die Beziehung in der Warner und Adam zueinander stehen macht das ganz auch nicht einfacher und ich bin sehr gespannt, wie das alles enden soll.

Was mir auch gut gefallen hat war, dass man ein bisschen mehr von der dystopischen Welt, in der das Buch spielt, sieht. Ich gebe zu, der Reiz an dem buch ist für mich nicht der dystopische Aspekt der Geschichte, sondern eher das Zwischenmenschliche, aber es war trotzdem interessant ein bisschen mehr darüber zu erfahren.

Das Herzstück des Buches ist und bleibt allerdings der absolut geniale und unschlagbare Schreibstil von Tahereh Mafi! Sie ist ein Genie und ich bin so froh, dass sie genauso schreibt, wie sie schreibt.
Ich liebe es wie sie mit Wörtern arbeitet, nicht nur mit ihrer Bedeutung sondern auch mit ihrem Aussehen, mit den Wörtern selbst. Die Durchstreichungen werden in dem Buch immer weniger, weil Juliette als Charakter immer fester und sicherer wird, aber dadurch sieht man dann auch gleich, wenn sie sich in einer Situation unsicher und komisch fühlt.
Außerdem hat Tahereh Mafi immer wieder wunderschöne Metaphern für bestimme Situationen - ihr Schreibstiel fasziniert mich unheimlich. 
Hier stört es mich auch nicht, dass die Charaktere öfter als gewöhnlich fluchen oder Schimpfwörter benutzen. Das gehört hier einfach dazu und ich glaube, das wirkt höchstens merkwürdig, weil man es sonst so wenig in Jugendbüchern liest.
Natürlich ist der Schreibstil nicht gleich einfach zu lesen und man muss sich erst daran gewöhnen, aber wenn man das getan hat, dann ist es einfach einzigartig und wunderschön.


Originalität: ♥♥♥♥ (4,5/5)
Schreibstil: ♥♥♥♥♥ (5/5)
Charaktere: ♥♥♥♥♥ (5/5)
Spannung: ♥♥♥♥ (4/5)
Humor: ♥♥♥♥ (4,5/5)
Tiefgang: ♥♥♥♥♥ (5/5)




Was soll ich noch sagen? Unravel me toppt den ersten Teil nochmal und ist ein rundum wirklich gelungenes Buch. so viel Frustration hatte ich seit Seelen nicht mehr für ein Buch und ich liebe es, dass das Buch mir solche Gefühle entlockt.




Kommentare:

  1. Schöne Rezi! Ich hab 4 Sterne vergeben, glaub ich :)

    AntwortenLöschen
  2. Love triangle? :D
    vielleicht les ich das doch mal xDDD
    ich mag sowas ja :)

    aber wenns echt so gut ist ...
    ist auf die liste aufgenommen (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ICH finde es so gut! Es ist halt echt mal was anderes und es ist so so sooo schön :D
      Du solltest es wirklich lesen!!!
      Ich würde mich übelst freuen, wenn du es lesen würdest!

      Löschen
    2. also wenn es dich freuen würde, kann ich ja gar nicht anders als es zu lesen ;)

      Löschen
  3. Huhu
    Hört sich wirklich schön an *-* Sehr schöne Rezension !
    Würde mich freuen wenn du mal bei mir vorbei schaust ;)
    Alles Liebe Jenny

    http://jemasija8.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe dich für den Best Blog nominiert:)
    http://marens-buecherkiste.blogspot.de/2013/02/best-blog-award_24.html

    Liebe liebe Grüße
    Maren♥

    AntwortenLöschen
  5. ich muss gestehen dass ich die rezension nicht wirklich gelesen habe aber dass liegt nur daran dass ich shatter me noch nicht gelesen hab und es nicht spoilern will ;) oh aber allein wegen dieser wunderschönen cover muss man sich echt die bücher zulegen *.* so sagenhaft schön! und klar - ich sag bescheid wie maddie war!(bzw an meinen goodreads updates kommst du eh nicht vorbei haha :D und awwwww ich bin ja hier auch bei deiner seitenblogrollleiste ("I actually love what you say") ahhhh maaan danke danke danke *.* sowas sollte ich mir auch mal zulegen! xx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das ist schon in Ordnung, ich will dich ja auch nicht spoilern, von daher... :D

      Löschen